Hat Vitamin C einen Einfluss auf die Augengesundheit?


Vitamin C ist bekanntlich wichtig für die Immunabwehr und diverse Stoffwechselprozesse. Es hat aber auch einen großen Einfluss auf die gesunde Funktion der Sehzellen, wie US-Forscher bereits vor etwa zehn Jahren entdeckten.


Offenbar brauchen die Nervenzellen in der Netzhaut (Retina) Vitamin C, um ihre Aufgabe erfüllen zu können. "Wir haben herausgefunden, dass Zellen in der Retina in relativ hohen Mengen an Vitamin C ´baden´ müssen, um richtig funktionieren zu können", erklärte damals Dr. Henrique von Gersdorff von der Oregon Health & Science University. Da die Retina Teil des Zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark) ist, könnte dies bedeuten, dass Vitamin C für das gesamte Gehirn eine wichtige Rolle spiele - "und zwar in einem uns bislang unbekannten Ausmaß", so Gersdorff.  


Die Wissenschaftler entdeckten, dass die Zellen der Netzhaut nicht mehr richtig arbeiten, wenn Vitamin C entzogen wurde. Die mögliche Erklärung dafür: Vitamin C ist bekanntlich ein potentes Antioxidationsmittel, das heißt, es fängt aggressive Sauerstoffverbindungen (freie Radikale) ab, bevor diese die Zellen schädigen können. Auf diese Weise könnte Vitamin C einen vorzeitigen Ausfall der Rezeptoren verhindern.

Über die Beutung von Vitamin C im Gehirn ist bislang wenig bekannt. Wird dem Körper Vitamin C entzogen, hält es sich jedoch im Gehirn deutlich länger als in anderen Körperregionen.


Konsequenzen für andere Erkrankungen


Diese Entdeckung könnte auch eine Erklärung für ein häufiges Symptom der schweren Vitamin-C-Mangelerkrankung Skorbut liefern, nämlich Depression: Sie wird möglicherweise durch das Fehlen von Vitamin C im Gehirn ausgelöst.


Auch für andere Erkrankungen wie z.B. Grüner Star (Glaukom) oder Epilespie könnte die Funktion von Vitamin C Bedeutung haben: Beiden Erkrankungen liegt eine gestörte Funktion von Nervenzellen - in der Retina bzw. im Gehirn selbst - zugrunde.

In diesem Fall wäre es denkbar, dass zum Beispiel Risikopersonen für Glaukom ihre Nervenzellen durch eine Vitamin-C-reiche Ernährung schützen können, meinte von Gersdorff bereits damals.



 

 


 

 


 

 


 


 


 


 

Anruf
Infos